Hat Gott einen Namen?

Dieser Baustein kann zum Abschluss ein­er Erkun­dung einge­set­zt wer­den. Am besten an einem Ort, an dem Kerzen angezün­det wer­den kön­nen. Dies kann auch ein mit Sand gefüll­ter Blu­menkas­ten sein, in den Haushaltskerzen gesteckt wer­den. Alle Kerzen wer­den an der Osterk­erze angezün­det. In der Drübeck­er Klosterkirche wird der Abschluss am Dorn­buschleuchter … Weit­er­lesen …

Beim Namen gerufen …

Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich am Tauf­stein. Wie fühlt es sich an, in der Kirche mit dem Namen ange­sprochen zu wer­den? Wir pro­bieren es aus. Ein Kind tritt an das Tauf­beck­en, gießt Wass­er hinein. Die erwach­sene Begleitung geht mit der Osterk­erze zu jedem Kind, spricht es mit dem Vor­na­men an und … Weit­er­lesen …

Abschluss

Die Gruppe stellt sich im Hal­bkreis vor den Altar. Gemein­sam kann ein Lied gesun­gen oder ein Segen gesprochen wer­den. In der Drübeck­er Klosterkirche erfol­gt der Abschluss am Dorn­busch. Die Kinder stellen sich im Hal­bkreis um den Dorn­busch. Dort kann kurz  von Mose am bren­nen­den Dorn­busch erzählt wer­den. Der Ort ist … Weit­er­lesen …

Rundgang mit Fragezeichen

Die Kinder sam­meln sich vor dem Altar. Die Gruppe wird in Zweierteams aufgeteilt. Jedes Team erhält eine Frageze­ichenkarte. Impuls: „Was inter­essiert euch beson­ders in der Kirche? Wozu würdet ihr gern mehr wis­sen? Legt euer Frageze­ichen an diesem Ort ab.“ Die Teams erhal­ten dann einige Minuten Zeit, um in der Kirche … Weit­er­lesen …

Einen Lieblingsplatz finden

Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich vor dem Altar oder in den ersten Bankrei­hen. Jedes Kind erhält ein Glas mit ein­er bren­nen­den Kerze. Die Kinder erhal­ten fol­gen­den Impuls: „Gehe langsam durch die Kirche. Suche eine Stelle in der Kirche, an der du dich beson­ders wohlfühlst. Ver­weile dort. Warum ist es ger­ade dort … Weit­er­lesen …

Namenserkundung im Kirchenraum

Die Kinder ver­sam­meln sich vor dem Altar und wer­den in Zweierteams aufgeteilt. Jedes Zweierteam erhält far­bige Karten in A5 For­mat und ver­wen­det für die fol­gende Zeit ein Handy oder Fotoap­pa­rat. Zusät­zlich benöti­gen die Teams Papi­er und Stifte für Noti­zen. Die Teams erhal­ten fol­gen­den Impuls: „Fotografiert oder schreibt alle Vor­na­men, die … Weit­er­lesen …

Namen in Kirchenbüchern

Dieser Baustein benötigt eine Vor­bere­itung im Vor­feld. Eine mitar­bei­t­ende Per­son der Kirche, die besucht wer­den soll, wird gebeten, Ein­blick in ein Kirchen­buch zu ermöglichen und die Erkun­dung zu begleit­en. Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich in der Sakris­tei. Kinder kön­nen an die Exper­tin oder den Experten ihre Fra­gen stellen: „Was ist ein … Weit­er­lesen …

Taufe erkunden

Die Kinder ver­sam­meln sich um den Tauf­stein. Am Tauf­stein ste­ht ein Korb mit Gegen­stän­den (siehe Mate­r­i­al) verdeckt bere­it. Je ein Kind kann unter das Tuch fassen und einen Gegen­stand aus dem Korb holen. Impuls: „Über­legt, was man mit diesem Gegen­stand machen kann oder wozu er dient.“ Die Kinder kön­nen auch … Weit­er­lesen …

Den eigenen Namen gestalten

Wenn die Kirch­en­erkun­dung mit Kindern unter der Über­schrift „Namen“ erfol­gt, kann dieser kreative Baustein einge­fügt wer­den. Die Kinder kön­nen eine Kerze oder ein Schild mit dem eige­nen Vor­na­men gestal­ten. Zeit: ca. 20 Minuten Mate­r­i­al: Unter­la­gen, kleine Stumpenkerzen, Wach­splat­ten, Scheren, Namenss­childer aus Holz, Holzs­tifte Mate­ri­alien — Down­load Diesen Baustein druck­en Zurück … Weit­er­lesen …

Namenszeichen für Jesus

Bei ein­er Erkun­dung zu „Namen“ in ein­er Kirche kön­nen auch Namens-Zeichen für Jesus in der Kirche gesucht und ergrün­det wer­den. Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich vor dem Altar. Die erwach­sene Begleitung hat die Orte markiert (mit Far­bkarten), an denen Namen­sze­ichen für Jesus ver­bor­gen sind. Gemein­sam erfol­gt ein Rundgang zu den markierten … Weit­er­lesen …