Aktiv­itäts­form ruhig-med­i­ta­tiv
Erkun­dung des Innen­raumes
bei jedem Wet­ter
Baustein ohne Lesevo­raus­set­zung

Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich vor dem Altar oder in den ersten Bankrei­hen. Jedes Kind erhält ein Glas mit ein­er bren­nen­den Kerze. Die Kinder erhal­ten fol­gen­den Impuls: „Gehe langsam durch die Kirche. Suche eine Stelle in der Kirche, an der du dich beson­ders wohlfühlst. Ver­weile dort. Warum ist es ger­ade dort so angenehm für dich? Stelle dein Kerzen­glas an diesem Ort ab und kehre zum Aus­gangspunkt zurück.“

Verabre­dung: Der Klang mit dem Klangstab ist das Sig­nal, dass die erwach­sene Per­son herum geht und ein Foto jedes Kindes am Lieblingsplatz macht. Erklingt der Klangstab zwei Mal hin­tere­inan­der, lassen die Kinder die Kerze an ihrem Ort ste­hen und sam­meln sich wieder vorne. Eventuell kann die Phase mit Musik (z. B. Leo Boell­mann: Orgel: Suite Goth­ique) begleit­et wer­den.

Im Anschluss erfol­gt ein Rundgang. Die Kinder erzählen, warum sie sich für ihren Ort entsch­ieden haben. Die Kerzen wer­den wieder mitgenom­men und abschließend auf dem Altar abgestellt.

Zeit: je nach Kinder­grup­pen­größe, mind. 15–20 Minuten

Mate­r­i­al: Kerzengläs­er, eventuell CD-Play­er oder Box­en für das Handy, Musik

Materialien — Download