Aktiv­itäts­form ruhig-med­i­ta­tiv
Erkun­dung des Innen­raumes
bei jedem Wet­ter
Baustein ohne Lesevo­raus­set­zung

Die Gruppe stellt sich im Hal­bkreis vor den Altar. Gemein­sam kann ein Lied gesun­gen oder ein Segen gesprochen wer­den. In der Drübeck­er Klosterkirche erfol­gt der Abschluss am Dorn­busch. Die Kinder stellen sich im Hal­bkreis um den Dorn­busch. Dort kann kurz  von Mose am bren­nen­den Dorn­busch erzählt wer­den. Der Ort ist ein Ort der Ermu­ti­gung: Gott sagt: „Ich bin immer für dich da“. Du kannst mit alles sagen. In der Stille kön­nen die Kinder an einen lieben Men­schen denken oder Gott etwas sagen, das hier bleiben soll. Jedes Kind bekommt eine Kerze kann sie entzün­den und am Dorn­busch auf­stellen. Impuls zum Abschluss: „Wir gehen wieder aus der Kirche, aber die Kerze bleibt hier, bren­nt weit­er und zeigt: Hier hat jemand etwas da gelassen. Eine Bitte, einen Dank oder eine Frage. Kirchen sind Orte, wo man in der Stille Gedanken lassen kann. Für Men­schen, die an Gott glauben, ist die Adresse der unsicht­bare ewige Gott“.

Eventuell kön­nen die Kinder auch mit einem Lied „Aus­gang und Ein­gang“ (Gehen im Pil­ger­schritt) aus der Kirche ausziehen.

Zeit: mind. 10 Minuten

Mate­r­i­al: Eine Kerze für jedes Kind

Materialien — Download