Namen in Kirchenbüchern

Dieser Baustein benötigt eine Vor­bere­itung im Vor­feld. Eine mitar­bei­t­ende Per­son der Kirche, die besucht wer­den soll, wird gebeten, Ein­blick in ein Kirchen­buch zu ermöglichen und die Erkun­dung zu begleit­en. Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich in der Sakris­tei. Kinder kön­nen an die Exper­tin oder den Experten ihre Fra­gen stellen: „Was ist ein … Weit­er­lesen …

Namenserkundung im Kirchenraum

Die Kinder ver­sam­meln sich vor dem Altar und wer­den in Zweierteams aufgeteilt. Jedes Zweierteam erhält far­bige Karten in A5 For­mat und ver­wen­det für die fol­gende Zeit ein Handy oder Fotoap­pa­rat. Zusät­zlich benöti­gen die Teams Papi­er und Stifte für Noti­zen. Die Teams erhal­ten fol­gen­den Impuls: „Fotografiert oder schreibt alle Vor­na­men, die … Weit­er­lesen …

Details entdecken

Dieser Baustein benötigt eine Vor­bere­itung im Vor­feld. Es wird mit Detail­fo­tos der Kirche gear­beit­et, die erstellt wer­den und aus­ge­druckt vor­liegen müssen. Detail­fo­tos der Klosterkirche Drübeck find­en sich unter dem unten ste­hen­den Link. Die Kinder sam­meln sich vor dem Altar und wer­den in Zweier­grup­pen aufgeteilt. Jedes Team ist eine Experten­gruppe. Jedes Kind … Weit­er­lesen …

Abschluss

Die Gruppe stellt sich im Hal­bkreis vor den Altar. Gemein­sam kann ein Lied gesun­gen oder ein Segen gesprochen wer­den. In der Drübeck­er Klosterkirche erfol­gt der Abschluss am Dorn­busch. Die Kinder stellen sich im Hal­bkreis um den Dorn­busch. Dort kann kurz  von Mose am bren­nen­den Dorn­busch erzählt wer­den. Der Ort ist … Weit­er­lesen …

Einen Lieblingsplatz finden

Die Kinder­gruppe ver­sam­melt sich vor dem Altar oder in den ersten Bankrei­hen. Jedes Kind erhält ein Glas mit ein­er bren­nen­den Kerze. Die Kinder erhal­ten fol­gen­den Impuls: „Gehe langsam durch die Kirche. Suche eine Stelle in der Kirche, an der du dich beson­ders wohlfühlst. Ver­weile dort. Warum ist es ger­ade dort … Weit­er­lesen …

Eintreten

Das Ein­treten in die Kirche sollte bewusst gestal­tet wer­den. Beispiel­sweise ist es möglich, die Kinder jew­eils einzeln oder paar­weise zeitlich ver­set­zt mit einem Klang in den Kirchraum ein­treten zu lassen. Begleit­en zwei Erwach­sene die Gruppe, ist eine Per­son im Innen­raum und nimmt die Kinder einzeln in Emp­fang. Die Kinder kön­nen … Weit­er­lesen …